Akutelles Leseeindruck

Leseeindruck | Gewinnspiel und Aktion zu “Witchborn”

gefällt das.

Enthält Werbung, da Verlinkung

In Kooperation mit dem Carlsen Verlag und Literatouristin, Bücherfarben und Listen.

Vielleicht zählt ihr auch zu den Menschen, die manchmal nach Büchern greifen und sich unsicher sind, ob dieses Buch wirklich etwas für einen ist.
Die dann überlegen, ob das, was man dort in der Hand hält, den eigenen Geschmack treffen könnte und manchmal gibt es Bücher, bei denen man gerne mehr wüsste, ohne direkt eine Rezension zu lesen – gern geschehen.
In diesem Artikel werde ich euch ein wenig mehr über das Buch “Witchborn” erzählen, über meine Erwartungen und Gedanken, aber auch davon, wie es war, das Buch tatsächlich zu lesen.

Das Cover & der Titel von Witchborn

Wisst ihr woran ich denke, wenn ich dieses Cover und den Titel sehe/lese? An Hexen im vergangenen Jahrhundert. Ich denke an Hexenverbrennung (die Krone) und an Magie und rote Haare – weshalb ich die Farben rot und schwarz unfassbar passend finde. Allein das Cover hätte ausreicht, dass ich mir dieses Buch genauer angucken möchte. Schlicht und hoheitsvoll, mit der richtigen Nuance zu düster. Gerade das ist etwas, was mir total gefallen hat. Gerade die Krone lässt vermuten, dass es nicht in unserer heutigen Zeit spielt, was mich neugierig auf mehr gemacht hat.
Außerdem liebe, liebe, liebe ich ansprechende Titel – Witchborn: Königin der Düsternis klingt schon so verlockend und ruft danach, in die Hand genommen und gelesen zu werden.

An dieser Stelle habe ich tatsächlich erst einmal an einen klassischen Fantasy Roman mit viel Magie gedacht… ein Fehler, wie sich herausstellen sollte.

Der Klappentext

Deiner Gabe kannst du nicht entkommen!

England 1577

Die Hexenjagd hält das Land in Atem und auch die 14-jährige Alyce wird zur Zielscheibe. Nur knapp kann sie den Jägern entkommen, die auch ihre Mutter ermordet haben. Seitdem ist Alyce auf der Flucht und versucht ihre magischen Kräfte zu verstehen und zu beherrschen. Und obwohl sie ihre Verfolger nicht abschütteln kann, kommt sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur: Sie soll zum Spielball einer königlichen Intrige zwischen Elizabeth I. und Maria Stuart werden. Und dabei trifft weiße Magie auf die dunkelste, die man sich vorstellen kann.

Gejagt vom Tod, getrieben von dunkler Magie, getäuscht von rivalisierenden Königinnen!

Quelle: Carlsen Verlag

Sollte meine erste Theorie mit der Magie doch nicht stimmen? Hier kam ich tatsächlich ein kleines bisschen ins Straucheln. Historische Bücher liegen jetzt nicht unbedingt in dem Genre, nach denen ich mich nachts heimlich verzehre (ja, so drastisch kann man es ausdrücken). Auf der anderen Seiten konnten Historie und Fantasy wiederum eine ziemlich coole Mischung sein, also habe ich mir die Leseprobe geschnappt und euch sei gesagt, bevor das passiert, muss schon irgendetwas los sein.
Mit der Leseprobe konnte ich aufatmen. Nicht zu viel historische Geschichte und “trockene” Vergangenheit, sondern vor allem die Hexenverfolgungen der damaligen Zeit aus einem etwas anderen Blickwinkel betrachtet. Es versprach düster und spannend zu werden.

Gedanken während des Lesens

Da ich diesen Beitrag schreibe, während ich noch mittendrin bin, lasst euch eines gesagt sein: So habt ihr Hexenverfolgung wirklich noch nie erlebt. Die Mischung aus Wahrheitsgehalt und Fantasy sind so fein, dass man die Übergänge kaum merkt und einfach in diese Düsternis der Finsternis (Doppelt gemoppelt hält besser) eintaucht, ohne es wirklich zu merken.
Sie schlingen die Finger um den Leser und ziehen sie leise hinab in das Tal der ewig Lesenden.

Ich merkte also bereits in den Anfängen, dass es nicht nur trockene Erzählungen vergangener Zeiten sein werden, sondern mich mehr als das erwarten wird und bis jetzt wurde ich nicht enttäuscht.

Allein der Anfang begann so spannend und vor allem so fesselnd, dass ich nach den ersten Kapitel im Bett saß und gedacht habe: Hat er nicht getan, hat sie nicht getan, ist das deren Ernst? Kennt ihr das, wenn ein Kapitel mit einem Cliffhanger endet und ihr überlegt: Nur noch ein Kapitel? Ja, gefühlt hätte ich das jedes Mal wieder sagen können: Nur noch ein Kapitel.

Und wollt ihr meine ehrliche und subjektive Meinung hören? Abgefahren, einfach abgefahren. Der Stil des Autoren erschafft sogar von der wippenden Hutfeder ein Gefühl in mir, dass dafür sorgt, dass ganze Landschaften vor dem inneren Auge auftauchen. Es ist, als müsste ich nur ein Mal die Hand ausstrecken und könnte eben diese blöde Hutfeder dazu bewegen, einfach stillzuhalten.

 


Du bist neugierig geworden? Dann nimm doch jetzt an dem Gewinnspiel teil

Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es 1x eine Printversion von “Witchborn” (Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung dieser Bücher)

Um daran teilzunehmen brauchst du nicht mehr tun als folgende Frage zu beantworten: “Wenn du den Klappentext liest, was, denkst du, erwartet dich?”

Teilnahmebedingungen

Weitere Beiträge findest du bei den oben verlinkten Personen.

Außerdem hast du ebenfalls die Chance, bei Facebook und Instagram ein Exemplar zu gewinnen.

 

Fotos: Eigene
Cover: Carlsen Verlag

14 Kommentare

  1. [Aktion + Gewinnspiel] Erwartungen an Witchborn – Königin der Düsternis | Bücherfarben

    9. Juni 2018 at 8:11 am

    […] Kooperation des Carlsen Verlag‘s, Fuchsias Weltenecho, Listen und […]

  2. karin

    9. Juni 2018 at 10:32 am

    Hallo und guten Tag,

    hm, was mich erwartet….eine Geschichte, die mich abtauchen lässt ins Mittelalter/diese Zeit mit anschaulichen Beschreibungen der Orte….Befindlichkeiten der Menschen , viel Spannung möglicherweise auch etwas Aufklärung über den geschichtlichen Zusammenhang der sicherlich eine Rolle spielt.

    LG..Karin…

  3. Nicci Trallafitti

    9. Juni 2018 at 10:35 am

    Super cooler Beitrag liebe Anna!
    Ich bin auch schon sehr gespannt darauf, was mich so erwartet, ich habe den KT nicht gelesen.
    Dass es nicht nur “trockene” Vergangenheitsgeschichte ist finde ich gut :-D

    Da ich das Buch auch bekommen habe nehme ich natürlich nicht teil.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Jacqueline

      9. Juni 2018 at 12:06 pm

      Toller Beitrag Anna!
      Wenn ich den Klappentext so lese, bin ich mir sicher, dass es eine super spannende Geschichte ist, die mich in ihren Bann ziehen wird.
      Und nach deinem Eindruck zu dem Buch bin ich mir nur noch sicherer, dass ich diese Geschichte Lieben werde!

  4. Katani

    9. Juni 2018 at 12:04 pm

    Mir ging es wie dir, das Cover hat mich sofort angesprochen.

    Was ich denke, was mich bei dem Klappentext erwartet?

    Wir haben eine recht junge Protagonistin, was ich spannend finde. Ich erwarte definitiv keine Liebesgeschichte und finde es auch erfrischend, dass nicht von einem mysteriösem Fremden geredet wird (gerade in Hinsicht auf ihr Alter)
    Ich schätze, dass ein Teil des Buches am Hofe spielt, der ja für sich schon eine Schlangengrube ist und hoffe auf spannende Intrigen und ein Einblick darauf, was die Figuren antreibt, wie sie ihr Schicksal Handhaben.
    In einem Krieg der Königinnen zwischen die Fronten zu geraten ist sicher kein Zuckerschlecken.

    In diesem Sinne
    Alles Liebe
    Katania

  5. karin

    9. Juni 2018 at 3:46 pm

    Hallo und guten Tag,

    ich erhoffe mir, einen Roman der mich abtauchen lässt in die Zeit des Mittelalters/dieser Zeit, gerne mit anschaulichen Beschreibungen von Orten und bestimmten wichtigen Persönlichkeiten.
    Gerne auch angereichert mit geschichtlichem Hintergrundwissen.

    Die Spannung und das Unbekannte/Überraschung in so einem Roman sollte auch nicht fehlen.

    LG..Karin..

  6. Lea

    9. Juni 2018 at 8:50 pm

    Hey Anna,

    Bei dem Klappentext, denke ich zum Beispiel an Salem. Dort ging es ja auch um die Hexenverfolgung und ich finde das Thema sehr spannend. Besonders aufregend finde ich das Alter von Alyse. Sie ist in der Pupertät und muss sich mich Herausforderungen stellen, sie sicherlich so manch Erwachsener nicht schafft.
    Ich bin wirklich gespannt und liebäugel damit, mit das Buch zu kaufen.

    LG Lea

  7. Ramona

    10. Juni 2018 at 12:15 pm

    Hey Anna :)
    Dein Beitrag macht richtig Lust auf das Buch.
    Wenn ich den Klappentext lese, dann denke ich, erwartet mich ein mittelalterliches Setting. Düster, geheimnisvoll und ja auch brutal, denn das war die Zeit damals. Aber auch ein Mädchen, das sich mutig allen Herausforderungen stellt und Hoffnung bringt. Dunkel und Licht. Böse und Gut. Und möglicherweise einige Überschneidungen.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Ramona

  8. Sarah

    10. Juni 2018 at 2:25 pm

    Liebe Anna,

    vielen Dank für das tolle Gewinnspiel :) Ich liebäugle schon eine Weile mit diesem Buch und muss deshalb dringend mitmachen.

    Rein vom Klappentext und dem Eindruck des Covers her erwarte eine düstere Geschichte voller Magie. Ich liebe die Geschichte von Elizabeth I und Maria Steward. Das ist ein tolles Setting, das sich gut mit phantastischen Elementen verbinden lässt. Gerade durch den Aberglauben dieser Zeit. Und ich hoffe, dass der Autor den Hintergrund gut recherchiert und schön umgesetzt hat.

    Liebe Grüße,
    Sarah

  9. #LIVE-Leseeindruck: Witchborn – Königin der Düsternis von Nicholas Bowling (incl. Gewinnspiel) – Listen by Lenny

    10. Juni 2018 at 3:12 pm

    […] es einen schriftlichen Leseeindruck gab, doch jetzt ist es wieder so weit: Gemeinsam mit Anna von Fuchsias Weltenecho, Benny von Bücherfarben und Bianca von Literatouristin präsentiere ich euch seit einigen Tagen […]

  10. Anna Radke

    10. Juni 2018 at 4:49 pm

    Hallo Anna,

    ich lese gerne Fantasy, aber auch historische Romane und diese Mischung aus beiden spricht mich total an, wenn ich mir den Klappentext so durchlese. Ich stelle mir eine spannende Geschichte mit Magie und historischen Fakten vor. Also genau meins ;-)

    Liebe Grüße
    Anna

    ( Ist schon komisch, wenn da 2x der Name Anna steht )

  11. Jennifer

    10. Juni 2018 at 7:03 pm

    Ich denke, es wird im Mittelalter spielen Das Thema Hexenverfolgung finde ich sehr interessant – und ich liebe dieses Cover

  12. Tine

    12. Juni 2018 at 1:52 pm

    Hey,
    bei “normalen” (da alle so schwärmen, gehe ich mal davon aus, dass das Buch besser als normaler Durchschnitt ist ;)) Büchern über die Hexenverfolgung schau ich normalerweise nicht genauer hin. Aber hier hat es mich fasziniert, dass Alyce ein Spielball zwischen Königinnen werden soll. Ich erwarte hier nicht nur den Kampf ums Überleben, eventuell das Umgehen mit den Fähigkeiten, sondern viel mehr Intrigen, Verfolgung, Schlagabtausch und somit Spannung.
    lg, Tine =)

  13. Zeilenspringerin

    13. Juni 2018 at 12:09 pm

    Hallöchen!

    Der Klappentext klingt einfach richtig genial.
    Ich erwartet hier vor allem eine Geschichte mit mehreren Facetten, in der ich immer wieder überrascht werde und sich alles anders verhält und entwickelt als von mir erwartet.
    Außerdem erwarte ich ein Protagonistin, die mit der Zeit über sich selbst hinaus wächst und ein geniales, historisches Setting mit hoffentlich ein paar geschichtlichen Aspekten, die geschickt eingeflochten wurden. Dann kommt bestimmt auch die Magie nicht zu kurz und ich bin gespannt, welche unterschiedlichen Formen der Magie es geben wird :) Besonders gespannt bin ich auch auf die Königinnen und wie stark sie in das Buch wirklich eingewoben sind. Ist eine von ihnen “gut” und die andere “böse” oder sind sie beide im Endeffekt Feinde von Alyce? Ich bin wirklich gespannt!

    Liebe Grüße
    Jessy

Hinterlasse einen Kommentar